Pavel Schmidt - Vita

1956

Geboren in Bratislava (vormals CSR)

1966-1968

Aufenthalt in Mexiko

1978-1982

Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Professor Hans Baschang

1982

Gastdozentur an der University of Regina, Regina (CAN)

1983

Assistent am Lehrstuhl für Fachdidaktik von Professor Rudolf Seitz, München

1986-1988

Assistent am Lehrstuhl für Malerei und Grafik von Professor Daniel Spoerri, München

1989-1991

Professur auf Zeit an der Akademie der Bildenden Künste, München

1990

Kunstförderpreis der Stadt München

1991-1992

Mitarbeit am ?eaten by'-Projekt von Daniel Spoerri für den Schweizer Pavillon an der Weltausstellung in Sevilla (E)

1994

erste Sprengung von Gartenzwergen an der Westerplatte in Danzig (PL) zum Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges

1998

Gastaufenthalt in der Villa Romana, Florenz

1999

Preis für Künstlerisches Schaffen, Kanton Solothurn

2002

Artist in Residence ?Zum kleinen Markgräflerhof", Basel (CH)

2007-2008

01tenatelier des Kantons Solothurn in Genua

2010Franz Kafka - Verschrieben und Verzeichnet, Karlsruhe
2011Unmessbar vermessen, Rheinfelden
2012verhältnismässig masslos vermessen in der Galerie Janzen in Düsseldorf
2013Mannheim Solothurn in der Städtischen Galerie Mannheim und Kunstmuseum Solothurn
2014genova in der galleria UnimediaModern
2015art en plein air in Motiers, Rausch in der Städtischen Galerie Bremen, 2. Biennale München im Haus der Kunst München, befall im der Pharmaziehistorischen Museum der Universität Basel

 

Pavel Schmidt lebt und arbeitet in der Schweiz, in München und Paris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

galerie alfred knecht