VORSCHAU

 

WAS ES SONST SO GIBT ........

ERÖFFNUNG
Sonntag 8. Dezember 2019 ab 15 Uhr

8. - 21. Dezember 2019


Hermann Albert | Hans Baschang | Ivan Baschang | Franz Bernhard | Jürgen Brodwolf | Martin Brodwolf | Nikifor Brückner | Peter Burger | Ulf Cramer  | Joachim Czichon | Achim Däschner | Armin Göhringer | Laurens Goossens | Jana Grzimek | Hilbur | Johannes Hüppi | Thaddäus Hüppi | Horst Egon Kalinowski | Herbert Kitzel | Fritz Klemm | Albert Korat | Karlheinz Kramer | Dieter Krieg | Guido Kucznierz | Uwe Lindau | Simone Lucas | Ulrike Michaelis | Wilhelm Neusser | Sybille Onnen | Wolf Pehlke | Irina Polin | Lothar Quinte | Jean Remlinger | Melanie Richter | Ingo Ronkholz | Heinz Schanz | Dieter Schosser | Gerhard Sauter | Franziska Schemel | Sibylle Schlageter | Michael Schneider | Walter Stöhrer | Reiner Stolz | Pavel Schmidt | Thitz | Lun Tuchnowski | Cornelius Völker | Voré | Daniel Wagenblast | Andreas Welzenbach | Magdalena West  | Ulrich J. Wolff | Elke Wree | Lutz Wolf | Rolf Zimmermann und .....

Schwerpunkt der Galerie Knecht und Burster sind Ausstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern, die aus der Karlsruher Kunstakademie hervorgegangen sind oder Lehrer hatten, die hier studierten: die Klassen von Professor Hans Baschang - Kunstakademie München und Professor Dieter Krieg - Kunstakademie Düsseldorf.

Diese beiden Kunstakademieprofessoren studierten bei Herbert Kitzel und HAP Grieshaber. Mit der Karlsruher Figuration - seit den 60er Jahren in aller Munde - wurden sie bekannt. Nicht vergessen darf man Franz Bernhard, ein Schüler Wilhelm Loths, der mit Holz und Eisen unverwechselbare Plastiken schuf.