Thomas Putze

UNTER GEIERN

Ausstellungsbeginn Samstag 27. Juni 2020 von 12 - 20 Uhr

27. Juni - 1. August 2020

Der Künstler ist anwesend und wird eine Videobotschaft der Kunsthistorikerin Dr. Katrin Burtschell performativ inszenieren und so einzelne Aspekte der Ausstellung speziell ins Visier nehmen.

 

Die Galerie ist wie gewohnt Mittwoch - Freitag von 14-18 Uhr, Samstag 12-15 Uhr und jederzeit nach einer persönlichen Vereinbarung für Ihren Besuch geöffnet. Bleiben Sie und Ihre Nächsten gesund!

 

 

 

Die Ausstellung Unter Geiern zeigt neue Arbeiten des Stuttgarter Künstlers Thomas Putze. Es steht vor allem der Geier als scharfer Beobachtender und lauernder Artgenosse im Mittelpunkt. Der Künstler erschafft in den Galerieräumen ein Szenario, das an Wüste erinnert und erzählerischer Spuren hinterlässt, nicht ohne dem ihn üblichen Humor.

Die Skulpturen von Thomas Putze treten in einen Dialog mit der speziellen Materialität, den unterschiedlichen Holzarten. Dabei verwendet er ausschließlich heimische Baumarten, zum Großteil Fundstücke, die er mit der Motorsäge und weiteren groben Werkzeugen bearbeitet und gebrauchte Objekte als gegensätzliches Material hinzufügt. Der Künstler lässt sich von seinen Beobachtungen und Objekten aus seiner Umgebung beeinflussen. Er erschafft menschliche Wesen und Tierskulpturen mit einem ganz eigenen Charakter, bei denen es für den Betrachter und die Betrachterin viel zu entdecken gibt.

In den weiteren ausgestellten großformatigen Tuschezeichnungen kreist Thomas Putze um das Thema des Überlebens des Künstlers in der Wildnis.

Thomas Putze ist Bildhauer, Zeichner und Perfomancekünstler. So wird der Künstler am Tage der Eröffnung eine Videobotschaft der Kunsthistorikerin Dr. Katrin Burtschell performativ inszenieren und so einzelne Aspekte der Ausstellung speziell ins Visier nehmen.

Thomas Putze lebt und arbeitet in Stuttgart. Er ist Mitglied im Kunstverein Wagenhalle am Inneren Nordbahnhof. zur Vita